result

Hotel -


Prüfliste M - Management
Verantwortliche Person für den Brandschutz
M1.1
Verantwortliche Person für den Brandschutz benannt
Brandschutz-Register
M2.1
Brandschutz-Register ist in elektronischem Format oder als Ausdruck verfügbar
M2.2
Verantwortliche Person für das Brandschutz-Register benannt
M2.3
Brandschutz-Register regelmäßig aktualisiert
Notfallplan
M3.1
Notfallplan ist in elektronischem Format oder als Ausdruck verfügbar
M3.2
Verantwortliche Person für den Notfallplan benannt
M3.3
Notfallplan regelmäßig aktualisiert
Brandschutzausbildung des Personals
M4.1
Das gesamte Personal hat angemessene Information, Unterweisung und Ausbildung bei der Einstellung und in regelmäßigen Abständen erhalten
M4.2
Personal mit besonderen Brandschutzaufgaben (auch das nachts anwesende Personal) hat eine besondere Brandschutzausbildung erhalten
M4.3
Ausbildungsnachweise sind in das Brandschutz-Register aufgenommen
Räumungsübung
M5.1
Räumung des Hotels im Notfallplan beschrieben
M5.2
Standard-Räumungsübungen werden regelmäßig durchgeführt
M5.3
Räumungsübung im Brandschutz-Register dokumentiert
Kontrollen und Wartung
M6.1
Regelmäßigen Kontrollen werden wie im Brandschutz-Register beschrieben durchgeführt
M6.2
Qualifizierte Personen führen die Kontrollen, Funktionsüberprüfungen und Wartungen durch
M6.3
Kontrollen, Funktionsüberprüfungen und Wartungen im Brandschutz-Register vermerkt
Gefährdungsbeurteilung "Brand"
M7.1
Gefährdungsbeurteilung "Brand" regelmäßig durchgeführt
M7.2
Ergebnisse der Gefährdungsbeurteilung "Brand" sind dokumentiert

 


Prüfliste B - Gebäude
Konstruktion & Türen
B1.1
Brandabschnittsbildung verhindert die Ausbreitung von Feuer und Rauch
B1.2
Ausreichende Breite der Rettungswege
B1.3
Rettungswege sind vor dem Eintritt von Feuer und/oder Rauch geschützt
B1.4
Möglichst kurze Rettungswege, die unmittelbar ins Freie führen
B1.5
Personen können sich bis zum Verlassen des Gebäudes auf einem Rettungsweg bewegen
B1.6
Möglichst kurze Stichflure, die vor dem Eintritt von Feuer und/oder Rauch geschützt sind
B1.7
Rettungswege gegen Bereiche mit hohem Brandrisiko abgeschottet
B1.8
Ausreichende Zahl von Treppenräumen
B1.9
Treppenräume baulich abgeschlossen
B1.10
Fenster oder eine Rauchabzugsöffnung im oberen Bereich der Treppenräume
B1.11
Rettungswege jederzeit benutzbar
B1.12
Türen von Gästezimmer jederzeit von innen leicht zu öffnen
B1.13
Treppenraumtüren in erforderlicher Qualität
B1.14
Kellertüren zum Treppenraum in erforderlicher Qualität
B1.15
Zimmertüren zu Rettungswegen in erforderlicher Qualität
B1.16
Türe von Bereichen mit einem erhöhtem Brandrisiko zu Rettungswegen in erforderlicher Qualität
Ausstattung
B2.1
Flucht- und Rettungswege frei von Hindernissen
B2.2
Keine irreführenden Spiegel in Flucht- und Rettungswegen
B2.3
Funktion von Fluchttüren nicht beeinträchtigt
B2.4
Verkleidungen und Dekorationen in erforderlicher Qualität
B2.5
Notbeleuchtung in Flucht- und Rettungswegen und Notausgängen, die beleuchtet werden müssen
B2.6
Flucht- und Rettungswege durch Standardzeichen ausreichend gekennzeichnet
B2.7
Sammelplatz ausgewiesen
B2.8
Sicherheitsanweisungen für Personal und Gäste gut sichtbar in der Eingangshalle angebracht
B2.9
Rettungswegeplan in jedem Geschoss
B2.10
Sicherheitsanweisungen für Gäste gut sichtbar in jedem Gästezimmer angebracht
B2.11
Rettungswegeplan in jedem Gästezimmer

 


Prüfliste S - Systeme
Licht / Sicherheitsbeleuchtung
S1.1
Elektrisches Beleuchtungssystem
S1.2
Elektroinstallation in gutem Zustand
S1.3
Sicherheitsbeleuchtung in Flucht- und Rettungswegen
Heizung
S2.1
Heizraum in erforderlicher Qualität
S2.2
Notschalter für Versorgung mit flüssigen und gasförmigen Brennstoffen
S2.3
Notschalter für Gasversorgung
S2.4
Flüssiggaslagerung außerhalb des Gebäudes
S2.5
Fest montierte Einzelheizgeräte sicher installiert und regelmäßig gewartet
S2.6
Bedienungsanleitung für fest montierte Einzelheizgeräte gut sichtbar angebracht
Lüftung
S3.1
Notschalter für Lüftung
Personen- und Materialaufzüge
S4.1
Fahrstühle entsprechend den Industrie- und Sicherheitsstandards
Geräte zur Brandbekämpfung
S5.1
Geräte zur Brandbekämpfung in erforderlicher Qualität
S5.2
Geräte zur Brandbekämpfung am richtigen Ort angebracht
S5.3
Geräte zur Brandbekämpfung funktionstüchtig und leicht zugänglich
S5.4
Geräte zur Brandbekämpfung eindeutig gekennzeichnet
S5.5
Geräte zur Brandbekämpfung regelmäßig gewartet
Alarmierung und Notruf
S6.1
Akustisches Alarmierungssystem in erforderlicher Qualität
S6.2
Zuverlässige Notrufeinrichtung

 


Liste E - Extras
Prüfliste E
E1
Kabellos vernetzte Brandmelder und interne Alarmierungseinrichtung in jedem Gästezimmer (keine Punkte wenn E.03 zutrifft)
E2
Hotel teilweise mit automatischer Brandmelde- und Alarmierungseinrichtung ausgestattet (keine Punkte wenn E.03 zutrifft)
E3
Hotel vollständig mit automatischer Brandmelde- und Alarmierungsanlage ausgestattet
E4
Wartung der Brandmelde- und Alarmierungseinrichtung
E5
Hotel teilweise gesprinklert (keine Punkte wenn E.06 zutrifft)
E6
Hotel vollständig gesprinklert
E7
Wartung der Sprinkleranlage
E8
Automatische Alarmierung der Feuerwehr ist möglich
E9
Spezielle Vorkehrungen / Alarmierungsmöglichkeiten für Gäste vorhanden, die nicht auf akustische Alarmierung reagieren können
E10
Rauchabschnitte in horizontalen Rettungswegen nicht länger als 30 Meter
E11
Rauchabschnittstüren sind selbstschließend
E12
Rauchabschnittstüren werden mittels Magneten offen gehalten und werden über in unmittelbarer Nähe angebrachte Rauch- und Feuermelder geschlossen
E13
Rauchabschnittstüren werden mittels Magneten offen gehalten und werden über die automatische Brandmeldeanlage geschlossen
E14
Wartung der Rauchabschnittstüren
E15
Brandrauchentlüftung in Rettungswegen
E16
Brandrauchentlüftung in Treppenräumen (keine Punkte wenn E.17 zutrifft)
E17
Überdruck in Treppenräumen
E18
Wartung der Brandrauchentlüftung und/oder Überdruckanlage
E19
Externer Notausstieg
E20
Gästezimmer sind jeweils als Brand- und Rauchabschnitte ausgebildet
E21
Gästezimmer sind durch feuerbeständige Wände getrennt
E22
Selbstschließende Gästezimmertüren
E23
Kein Keller
E24
Etagen unterhalb des Erdgeschosses sind vom Treppenraum durch 2 Türen getrennt
E25
Evakuierungsaufzug
E26
Feuerwehraufzug
E27
Brandschau alle 12 Monate
E28
Brandschau alle 24 Monate (keine Punkte wenn E.27 zutrifft)
E29
-
E30
-
E31
Brandschutzordnung
E32
Verwendung von Piktogrammen in der Empfangshalle
E33
Verwendung von Piktogrammen in jedem Gästezimmer
E34
Anweisungen zum Verhalten bei Notfällen werden bei Ankunft oder auf Anforderung über TV in der lokalen Sprache sowie in den Sprachen der üblicherweise beherbergten Gäste gegeben
E35
Räumungsanweisungen können in der lokalen Sprache sowie in den Sprachen der üblicherweise beherbergten Gäste gegeben werden (keine Punkte wenn E.36 zutrifft)
E36
Automatisches Evakuierungssystem
E37
Die Alarmierung der Rettungskräfte über die europaweite Notrufnummer 112 kann unmittelbar aus dem Gästezimmer gewählt werden
E38
Fluchthauben für jedes Bett
E39
Zusatzhinweise für Gäste, die besonderer Hilfe im Brandfall bedürfen
E40
Eintreffzeit der Feuerwehr innerhalb 10 Minuten mit mindestens 6 Einsatzkräften
E41
Gästeregister mit der Anzahl der Gäste jederzeit verfügbar
E42
Gästeregister mit der Anzahl und Ort der Unterbringung der Gäste, die besonderer Hilfe im Brandfall bedürfen
E43
Lauf- und Orientierungskarten
E44
Fluchtwegkennzeichnung in Bodennähe
E45
Wandhydranten gemäß EN 671/1 (mit formbeständigem Schlauch)
E46
Überprüfung der Hauselektrik durch eine kompetente Person alle 12 Monate
E47
Selbstlöschendes Fernsehen
E48
Schriftliche Anweisungen für das Hotelpersonal für die im Gefahrenfall zu ergreifenden Maßnahmen
E49
Rauchverbote konsequent umgesetzt
E50
Sichere Abfall-Lagerung konsequent umgesetzt
E51
Zertifizierte Feuerlöschersprays in Restaurant und Küche vorhanden
E52
Zertifizierte Feuerlöschersprays in Gästezimmern vorhanden
E53
-
E54
-
E55
-
E56
-
E57
-
E58
-
E59
-
E60
-
E61
Das gesamte Personal hat den Grundausbildungskurs einmal absolviert
E62
Das gesamte Personal hat den Grundausbildungskurs alle 12 Monate absolviert
E63
20% des gesamten Personals hat einmal ein praktisches Feuerlöschertraining absolviert
E64
20% des gesamten Personals hat alle 2 Jahre ein praktisches Feuerlöschertraining absolviert
E65
Personal mit besonderen Brandschutzaufgaben hat einmal ein praktisches Feuerlöschertraining absolviert
E66
Personals mit besonderen Brandschutzaufgaben hat alle 2 Jahre ein praktisches Feuerlöschertraining absolviert
E67
10% des gesamten Personals hat einmal eine besondere Unterweisung erhalten
E68
10% des gesamten Personals hat alle 12 Monate eine besondere Unterweisung erhalten
E69
Das gesamte Personal mit besonderen Brandschutzaufgaben(einschließlich des Nachtpersonals) hat einmal eine besondere Brandschutzausbildung erhalten
E70
Das gesamte Personal mit besonderen Brandschutzaufgaben(einschließlich des Nachtpersonals) hat alle 12 Monate eine besondere Brandschutzausbildung erhalten
E71
Brandschutzbeauftragter entsprechend der nationalen Praxis / Standard vorhanden
E72
Zusätzlicher Brandschutzbeauftragter entsprechend der nationalen Praxis / Standard.
E73
Fortbildung für Brandschutzbeauftragte entsprechend der nationalen Praxis / Standard alle 3 Jahre
E74
Fortbildung für zusätzliche Brandschutzbeauftragte entsprechend der nationalen Praxis / Standard alle 3 Jahre
E75
Fortbildung für Brandschutzbeauftragte entsprechend der nationalen Praxis / Standard alle 5 Jahre
E76
Fortbildung für zusätzliche Brandschutzbeauftragte entsprechend der nationalen Praxis / Standard alle 5 Jahre
E77
Brandschutz-Management-Kurs
E78
Standard-Räumungsübung alle 12 Monate
E79
Standard-Räumungsübung alle 24 Monate (keine Punkte wenn E.78 zutrifft)
E80
Besondere Räumungsübung alle 12 Monate
E81
Besondere Räumungsübung alle 24 Monate (keine Punkte wenn E.80 zutrifft)
E82
Fortbildung des Hotel Managers in Brandschutz-Management-Kurs alle 5 Jahre (keine Punkte wenn E.83 zutrifft)
E83
Fortbildung des Hotel Managers in Brandschutz-Management-Kurs alle 3 Jahre
E84
Im Brandschutz ausgebildetes Personal (Minimum 1) zu jeder Zeit auf dem Hotelgelände verfügbar (keine Punkte wenn E.85 oder E.86 zutrifft)
E85
Im Brandschutz ausgebildetes Personal (Minimum 2) zu jeder Zeit auf dem Hotelgelände verfügbar (keine Punkte wenn E.86 zutrifft)
E86
Im Brandschutz ausgebildetes Personal (Minimum 3) zu jeder Zeit auf dem Hotelgelände verfügbar

 



Liste C - Kernanforderungen
Alternativ
C1.1
Hotel teilweise mit automatischer Brandmelde- und Alarmierungseinrichtung ausgestattet
C1.2
Hotel vollständig mit automatischer Brandmelde- und Alarmierungsanlage ausgestattet
Additiv
C2.1
Verantwortliche Person für den Brandschutz entsprechend der nationalen Praxis / Standard
C2.2
Brandschutz-Handbuch mit Informationen über Brandschutzeinrichtungen, organisatorischen Brandschutz und Ausbildung zum Verhalten im Brandfall
C2.3
Notfallplan
C2.4
Das gesamte Personal hat entsprechend der jeweiligen Aufgaben angemessene Information, Unterweisung und Ausbildung alle 12 Monate erhalten
C2.5
Standard-Räumungsübung (intern) alle 12 Monate
C2.6
Alle Brandschutzeinrichtungen, z.B. Brandfrüherkennungs- und Alarmierungssysteme, regelmäßig von qualifizierten Personen überprüft und gewartet
C2.7
Regelmäßige Gefährdungsbeurteilung 'Brand', z.B. anhand von Checklisten, durchgeführt
C2.8
Im Brandschutz ausgebildetes Personal (Minimum 1) zu jeder Zeit auf dem Hotelgelände verfügbar